Sie sollen Trauzeugin werden?
Sie haben noch keine Ahnung, was Sie erwartet, was Ihre Aufgaben sein werden, und wo Sie überhaupt anfangen sollen? Aber Sie wollen Ihren Job gut machen? Richtig gut? – Dann nehmen Sie sich einfach einen kleinen Moment Zeit und klicken Sie sich durch diese Seiten. Ich denke, ich kann Ihnen weiterhelfen.

Für Eilige & Organisierte – die Checkliste zum Download

Für alle, die sich schnell einen Überblick verschaffen und vor allem gut vorbereitet sein wollen: Unter Checklisten-Download (klick!) finden Sie Checklisten, die Ihnen Ihre Arbeit erheblich erleichtern sollen.

Denn nichts ist peinlicher (und schweißtreibender), als wenn am Tag X irgendetwas vergessen wurde – oder erst drei Tage vorher auffällt, dass in der Organisation etwas nicht stimmt.

Eine Sache noch vorab: Auch wenn im Folgenden immer von der Trauzeugin die Rede sein wird, soll sich der angehende Trauzeuge doch ebenfalls angesprochen fühlen. Im Grunde betreffen die meisten Tipps ohnehin beide, Sie und Ihn, und die Fokussierung auf den weiblichen Part liegt schlicht und ergreifend daran, dass ich mich als Frau einfach besser in die Trauzeugin hineinversetzen kann. – Also lieber Trauzeuge, auch Sie heiße ich auf diesen Seiten herzlich willkommen!

Was macht also eine Trauzeugin, und vor allem, was macht eine gute Trauzeugin aus?

Zunächst einmal sollten Sie sich über eine Sache klar werden: Indem Sie den Job als Trauzeugin übernehmen, sollten Sie sich damit einverstanden erklären, der Braut bzw. dem Brautpaar in den Wochen und Monaten vor der Hochzeit sowie am Festtag selbst wo immer möglich zur Seite zu stehen und eigene Wünsche und Vorstellungen im Zweifel hintanzustellen. Vergessen Sie in dieser Zeit einfach mal Ihren natürlichen Egoismus – Sie werden sehen, es wird sich lohnen!

Ein kleiner Geschenketipp für Sie: Die Hochzeitslaterne mit Ihrer ganz persönlichen Gravur (klick!)

Hochzeitslaterne Trauzeugin

Hochzeitslaterne mit Gravur

Wollen wir uns das Brautpaar nun einmal etwas genauer ansehen und uns die Frage stellen: Womit helfen Sie den beiden am meisten? Im Grunde ist die Antwort darauf gar nicht so schwer zu finden:
Erklären Sie einfach das größte Problem bzw. die wichtigste Aufgabe des Brautpaares zu Ihrer eigenen!
Das Hauptanliegen der Brautleute im Zuge der Hochzeitsvorbereitungen wird sein, ihren Gästen und nicht zuletzt sich selbst eine schöne, harmonische, stilvolle und unterhaltsame Feier in persönlicher Atmosphäre zu gestalten, die allen in bester Erinnerung bleiben soll. Allen voran natürlich dem Brautpaar selbst, welches den „schönsten Tag in ihrem Leben“ auch noch genießen können sollte. Wenn das geschafft ist, haben Sie Ihre Aufgabe bravourös gemeistert! :o)

Eine wirkliche Traumhochzeit ist jedoch gar nicht so ohne weiteres auszurichten. Neben der Wahl der Stilrichtung, der Location, der Verpflegung, der Dekoration, der Musik etc. im Vorfeld, worum sich im Allgemeinen die Brautleute persönlich kümmern möchten (aber für eine gute Trauzeugin gilt auch hier, so gut es geht ihre Hilfe anzubieten) gibt es einige heikle „Stör-Faktoren„, die es an diesem Tag unbedingt auszuschalten gilt:

  • Langeweile und störende Pausen
  • Gestresste Brautleute
  • Überforderte „Helfer“
  • Unzufriedene Gäste
  • Fehlende Gesprächspartner
  • Schlechte Organisation (im Vorfeld / am Tag der Feier)
  • Keine, zu wenige oder zu viele Einlagen
  • Unpassende Spiele
  • Streitigkeiten während der Feier
  • Falsche oder doppelte Geschenke
  • Fehlendes Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Gästen (zwei Familien, verschiedene Freundeskreise, ..)
  • Fehlende persönliche Atmosphäre
  • Unliebsame Überraschungen
  • Unpassende Musik
  • Und einiges mehr.

…jeder einzelne dieser Punkte kann eine Hochzeit um die erwünschte Feierlichkeit bringen. Und Ihre Aufgabe als Trauzeuge wird es sein, all diese Punkte von vornherein zu vermeiden (lesen Sie mehr dazu unter „Perfekt geplant„.

trau2

Eine Aufgabe also, die Ihnen als Trauzeugin, die Sie ja neben diesem Job für gewöhnlich auch noch ihren normalen Alltagsstress bewältigen müssen, auf den ersten Blick leicht eine Nummer zu groß erscheinen mag:

„Wie bitte soll ich dafür sorgen, dass die Stimmung auf der Party stimmt? Wie soll es ausgerechnet mir gelingen, eine persönliche Atmosphäre und ein Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Gästen zu schaffen?“

Aber mit ein paar kleinen Tricks und Kniffs, die ich Ihnen gerne verraten will, ist all das gut in den Griff zu bekommen.

Auf den folgenden Seiten habe ich Ihnen hierzu die wichtigsten Punkte zusammengetragen.


like trauzeugin.de auf facebook!. . . Ihnen gefällt die trauzeugin.de? Dann freuen wir uns sehr über Ihr „like“ auf facebook – und Sie bleiben auf dem Laufenden! Achtung: Nach Weiterleitung nochmal auf „like“ klicken, dann klappt’s! :o)


 

Ein ganz besonderer Geschenketipp:
Gibt’s in Kirschholz, Nussbaum, „Natur“ und weiß!

Hochzeitsbank Trauzeugin

Hochzeitsbank mit Gravurschild

Wertig, nützlich, zeitlos schön – und hoffentlich so langlebig, wie die Ehe selbst! :o)


nach oben